Ferienreisen für Jugendliche

Ferienreisen

Die Welt entdecken ohne Eltern – Ehighschool bietet neben dem klassischen Schüleraustausch auch spezielle Ferienreisen für Jugendliche und junge Erwachsene an. Hier geht es darum ein attraktives Reiseland zu Entdecken und wie im Abenteuerurlaub viel zu Entdecken und zu erleben.

 

Dadurch das du nicht mit deinen Eltern verreist, sprecht ihr ab dem Moment der Landung im Gastland oft nur noch die Landessprache. Erfahrungsgemäß ist der Lernerfolg bei einem Aufenthalt im Land weitaus größer, als es im Schulunterricht möglich ist ohne dass ihr Bücher wälzten müsst oder langweiligen Unterricht bekommt. Vielmehr kommt der Lernerfolg von ganz alleine. Die Erfahrung, auf sich gestellt zu sein, Verantwortung zu übernehmen, freie, selbstständige Entscheidungen zu treffen und sich einer anderen Kultur anpassen zu müssen ist eine Herausforderung, die geeignet ist, Jugendlichen, die sich diesen Herausforderungen stellen, nicht nur Sprachkompetenz, sondern auch Einfühlungsvermögen, Taktgefühl, Toleranz und Selbstbewusstsein zu vermitteln. Die engen Kontakte zu einer Gastfamilie und die Möglichkeit, die Sprache und Landessitten aus erster Hand kennenzulernen führen bei vielen Jugendlichen, die sich zu einer solchen Reise entschließen, zu Freundschaften und Kontakten, die weit über den Zeitraum eines Ferienaufenthaltes hinaus anhalten. Viele Teilnehmer von Jugendreisen berichten, dass sie durch vielen neuen Kontakte und neue Freunde viel mehr Motivation aufbrachten, die Landessprache zu lernen, als das im Schulunterricht möglich ist. Das Angebot der Studienreisen ist eingebettet in ein abwechslungsreiches Angebot an attraktiven Freizeitaktivitäten, denn die Teilnehmer an Ferienreisen sollen nicht nur lernen und sich bewähren, sondern auch Spaß und Freude daran haben.


Reisen für Jugendliche gibt es nicht erst seit dem 20. Jahrhundert, sondern es existieren solche Traditionen schon ziemlich lange. Im 18. Jahrhundert war es üblich, dass ein junger Mann aus vornehmer Familie eine sogenannte Grand Tour unternahm, eine Studienreise nach Frankreich und/oder Italien, bei der er befreundete Adelsfamilien kennenlernte, Erfahrungen sammelte, lernte wie sich ein Gentleman zu benehmen hat und dabei auch die Sitten und Gebräuche fremder Länder kennenlernte. Im günstigen Fall lernte ein junger Mann auf einer solchen Reise nicht nur die Landessprache, sondern konnte dabei auch Kontakte knüpfen, die unter Umständen seiner Familie nützlich sein konnten. Ähnliche Traditionen gab es aber schon in der Antike. In der Odyssee macht sich der Prinz Telemachos auf die Reise, um nach seinem verschollenen Vater Odysseus zu suchen, und er kommt dabei an die Königshöfe von Sparta und Pylos und entgeht Anschlägen seiner Feinde. Gaius Julius Caesar wurde bei einer Studienreise an den Hof des Königs Nikomedes von Bithynien von Piraten gefangen genommen, die ein hohes Lösegeld forderten.


Die Gefahr, in die Hände von Piraten oder Räuber zu fallen, besteht heute glücklicherweise nicht mehr, und die Möglichkeit, eine Grand Tour oder Ferienreise zu unternehmen ist auch nicht mehr auf den Adel beschränkt und steht auch Mädchen und jungen Frauen offen. Ein Abenteuer im positiven Sinne ist eine Reise für Jugendliche, um die Sprache und Landessitten in den USA, Kanada, China oder australien auch heute noch. Jugendliche haben die Chance, fremde Länder und Sprachen kennenzulernen, sie müssen sich an eine fremde Umgebung anpassen, lernen Verantwortung zu übernehmen, selbstständig Entscheidungen zu treffen und lernen auf angenehme Art Fremdsprachen. Das gelingt erfahrungsgemäß im Lande selbst besser, als im Schulunterricht. Ganze Generationen von Austauschschülern wissen angenehme und weniger angenehme Anekdoten zu berichten von den Tücken der englischen Sprache, den Schrecken der britischen Küche und den Freuden erster erotischer Abenteuer mit jungen Britinnen oder Französinnen. Für eine Amerikareise mit Gastfamilienbesuch wird in der Regel das soziale Umfeld des Jugendlichen berücksichtigt, und es besteht die Möglichkeit auf religiöse Speisevorschriften oder persönliche Vorlieben Rücksicht zu nehmen. Jugendliche, die für eine längere Zeit nach Kanada oder die USA reisen wollen wird ein reiches Angebot an kulturellen und sportlichen Betätigungen geboten. Bei einer Washington Sightseeing-Tour haben Schüler die Möglichkeit, die Attraktionen der Hauptstadt Washington vom Weißen Haus in der Pennsylvania Avenue bis zum Kapitol aus nächster Nähe kennenzulernen. Das Basketball Summer Camp USA ist ganz auf die Bedürfnisse von sportlich interessierten Jugendlichen zugeschnitten, die auf einer Ferienreise in die USA nicht nur Gelegenheit bekommen, ihre Sprachkenntnisse zu perfektionieren, sondern daneben auf ein reiches Angebot von kulturellen Aktivitäten zurückgreifen können. Bei einem Los Angeles-Las Vegas-Trip kommen sicher alle auf ihre Kosten. In der "Stadt der Engel" besteht unter anderem Gelegenheit, die Traumfabrik Hollywood zu erkunden und auf dem Gelände einer der großen Filmgesellschaften einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können. Las Vegas hat eine sehr abwechslungsreiche Geschichte. Gegründet wurde die Stadt 1854 von Mormonen. Diese eigenartige Religionsgemeinschaft praktizierte Poygamie und wurde deswegen heftig angefeindet. Unter der Führung von Joseph Smith und Brigham Young zogen die Mormonen westwärts und gründeten den heutigen US-Bundesstaat Utah. Las Vegas schien ihnen nicht so recht zu gefallen, und schon drei Jahre später wurde die Stadt wieder aufgegeben. Der "Vater" des modernen Las Vegas wurde eine Persönlichkeit, die sich sehr stark von den frommen Mormonen unterschied. Bugsy Siegel war ein berüchtigter Gangster, der zu der sogenannten "Kosher Nostra" gehörte. Bugsy Siegel hatte die Idee, für durchreisende US-Soldaten und Arbeiter des Hoover Damms eine Vergnügungsmetropole zu gründen. Las Vegas wurde so zu einem Zentrum des legalen Glücksspiels und neben Reno ein Scheidungsparadies. Las Vegas wurde von amerikanischen Gangstern als offene Stadt gegründet, wo sich jeder betätigen durfte. Bugsy Siegel erlebte die erste Blüte Las Vegas, doch ihm selbst brachte die Zockermetropole kein Glück. Als er sich verspekulierte und mit einem Hotelprojekt große Verluste erlitt, gab man ihn sozusagen zum Abschuss frei, und selbst sein Freund Meyer Lansky konnte ihm nicht mehr helfen.


Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln) Seiten:  1 
Basketball Summer Camp USA

Basketball Summer Camp USA

Basketball-Summercamp Amerika

2.499,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Juli-4 Wochen-Tour

Juli-4 Wochen-Tour

 Juli 4 Wochen-Tour Gastfamilienbesuch Amerika

2.199,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Juli/August+Washington Sightseeing-Tour

Juli/August+Washington Sightseeing-Tour

 Amerikareise im Juli und August mit Gastfamilienbesuch

2.399,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

August-3 Wochen+Washington Sightseeing-Tour

August-3 Wochen+Washington Sightseeing-Tour

 Amerikareise im August mit Gastfamilienbesuch

2.399,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Juni 4 Wochen-Family

Juni 4 Wochen-Family

 Juni 4 Wochen-Family Amerika

2.199,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Los Angeles-Las Vegas-Trip

Los Angeles-Las Vegas-Trip

 Los Angeles-Las Vegas-Trip

799,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

New York-Washington-Reise

New York-Washington-Reise

 ehighschool Amerikareisen

2.199,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Sommerferien Englisch + Erlebnisse: Stonehenge

Sommerferien Englisch + Erlebnisse: Stonehenge

 Summer School Experience English

999,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Sommerferien Masuren + Englisch

Sommerferien Masuren + Englisch

Feriencamp Masuren mit Englisch

799,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Sommerferien Masuren + Polnisch

Sommerferien Masuren + Polnisch

Feriencamp Masuren mit Polnisch

799,00 EUR

( )

Vorlaufzeit: 3 Monate

 Details

Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln) Seiten:  1 

ehighschool bietet Jugendlichen + jungen Erwachsenen Gastschulbesuch, Auslandsstudium, Gastfamilienbesuch, Auslandspraktika, Sprachreisen und mehr an.

Tel. 0700 HIGHSCHOOL

ehighschool

Christian Prelle Reiseveranstaltungen

Am Sportplatz 3 - 39576 Stendal - Telefon 03931-531 831-0 - Telefax: 03831-531 831-2

Parse Time: 1.023s